Shabby Chic: So geht dieser Einrichtungsstil

Interior Design: Shabby Chic: Farben, Möbel, Deko & Co.

Der Shabby Chic ist ein besonderer Einrichtungsstil. Um eine tolle Raumatmosphäre zu schaffen, sind neben den Shabby Chic Möbeln auch die passenden Teppiche auszuwählen. Für Shabby Chic eignen sich unterschiedliche Arten an Teppichen. Shabby-Chic Teppiche sind in der Regel Kurzflor-Teppiche. Diese haben oft einen Used-, Retro- oder einen orientalischen Look. Shabby-Chic Teppiche zieren gerne Ornamente, Paisley-Muster oder orientalische Elemente. Aber auch einfarbige Teppiche in hellen Farbtönen passen toll zum Shabby Chic Stil.

 

                                        Inhaltsverzeichnis                                       

Shabby Chic: Was ist das eigentlich?
Ist Shabby Chic noch modern?
Shabby Chic und Vintage: Die Unterschiede
Farben im Shabby Chic
Muster und Motive im Shabby Chic
Materialien im Shabby Chic
Möbel & Einrichtungsgegenstände im Shabby Chic
DIY: Shabby Chic Elemente selber machen

Passende Teppiche

 

Shabby Chic: Was ist das eigentlich? 

„Was ist Shabby Chic?“ werden wir häufig von Kunden gefragt. Der Shabby Chic ist ein gemütlicher Einrichtungsstil, der für Individualität steht und von Gebrauchsspuren lebt. Der Ursprung des Shabby Chic liegt in Großbritannien. Shabby Chic entstand in den 1980er Jahren und lehnt sich an die Einrichtung großer, alter Landsitze des viktorianischen Stils an. Die Gründerin und Namensgeberin des „schäbigen oder auch heruntergekommenen Chic“ ist Rachel Ashwell. Bevor Sie den Shabby Chic bekannt machte, verkaufte sie Flohmarkt-Artikel in ihrem Laden in Santa Monica. 

Shabby Chic Möbel haben Ecken und Kanten und sind bewusst unperfekt. Sie verkörpern das Alte und Gebrauchte und verleihen der Inneneinrichtung einen besonderen, unperfekten Charakter. Kratzer, Macken und Schönheitsfehler sind bewusste Stilelemente des Shabby Chic. Gerade die Mischung aus Fundstücken, Flohmarktkäufen, alten und neuen Möbeln sowie Retro-Elementen machen das Besondere des Shabby Chic aus.

Shabby_Einfuegen

Ist Shabby Chic noch modern?

Shabby Chic bedeutet übersetzt „schäbiger Chic“ und ist ein Mix aus Erbstücken, Flohmarktfunden und Einzelstücken sowie auf alt getrimmten modernen Möbeln. Shabby Chic hat zwar eine nostalgische Anmutung, ist aber durchaus ein moderner Einrichtungsstil. Gerade die Kombination aus Holzmöbeln und Shabby-Teppichen findet sich vorwiegend in modernen Arbeits- und Wohnwelten wieder.

Shabby Chic und Vintage: Die Unterschiede

Für Laien ist es auf den ersten Blick schwer zu unterscheiden, was die Unterschiede beim Shabby Chic und bei Vintage Look sind. Der Shabby Chic ist ein Einrichtungsstil, der eine gebrauchte, angestaubte Anmutung hat. Es ist eine Mischung aus Altem, Gebrauchtem, Selbstgemachtem und modernen Möbeln, die einen Hauch Patina tragen. Shabby Möbel haben kleinere Schönheitsfehler und zeigen auf sympathische Weise Gebrauchsspuren auf. Kerben im Holz oder fehlender Lack verleihen den Möbeln einen Used Look und lassen sie sympathisch wirken. Häufig werden Möbel hierfür entsprechend restauriert und in Szene gesetzt. Beim Vintage Look werden bewusst sehr hochwertige, Antike Möbelstück mit modernen Möbeln und ausgefallenen Accessoires kombiniert. Die Anmutung in Räumen ist eher nostalgisch. Möbeldesign-Klassiker aus den 1920er bis 1970er Jahren sind ein wichtiges Element des Vintage-Einrichtungsstils. Oftmals handelt es sich dabei um Design-Einzelstücke, die ausreichend Platz benötigen, um entsprechend zur Geltung zu kommen. 

Shabby_Einfuegen2zovYyEGUQ1oSQ

Farben im Shabby Chic

Für eine Einrichtung nach Shabby Chic eignen sich möglichst helle Farbtöne sowie Kreidefarben. Sie geben Möbelstücken ein mattes, gebrauchtes Aussehen. Die Farben Weiß, Creme, Beige und Grau, aber auch sanfte Pastelltöne sind beliebte Shabby Chic Farben. Oftmals werden im Shabby Chic verschiedene Farben parallel verwendet. Eine Kombination aus Mintgrün, Hellblau und Cremetönen findet sich beispielsweise auf einigen Shabby Chic Holzmöbeln aktueller Kollektionen.

Muster und Motive im Shabby Chic

Die Muster des Shabby Chic orientieren sich an vergangenen Zeiten. Neben orientalischen Elementen finden sich im Shabby Chic gerne Paisley-Muster oder auch Ornamente. Diese dann aber auf modern anmutenden Teppichen arrangiert. Grundsätzlich gilt bei Shabby Chic, dass es gerne ein wenig verspielt und schnörkelig sein darf. In keinem anderen Einrichtungsstil sehen detailreiche, opulente Verzierungen so gut aus.

Shabby_Einfuegen3 

SHOP: #Upperground Bazaar & #Upperground Oasis aus 80% Viskose & 20% Polyacryl

Materialien im Shabby Chic

Shabby Chic lebt von Gebrauchsspuren und Retro-Elementen. So werden Möbel vor allem aus Holz hergestellt. Den Charme des Gebrauchten erreicht man aber auch mit abgegriffenem Metall und weiteren Materialien, die eine Vergangenheit haben. Als Accessoires verwendet der Shabby Chic möglichst natürliche Stoffe. Leder, Wolle und Leinen sind neben Samt, Tüll, Spitze und Seide beliebte Materialien. 

Möbel & Einrichtungsgegenstände im Shabby Chic

Im Shabby Chic finden sich vor allem Holzmöbel, die ansprechende Gebrauchsspuren tragen. Aber auch Möbel aus Metall sind gerne gesehen. Dazu Flohmarktfunde, Sammlerstücke und nostalgische Einrichtungsgegenstände und die Shabby Chic Einrichtung ist komplett. Selbstverständlich dürfen im Shabby Chic Accessoires aus Porzellan, Keramik, Glas und Kristall nicht fehlen. Ein Teppich im Shabby Chic Style macht die Einrichtung perfekt. Das kann ein moderner Kelim- oder Orientteppich sein, oder auch ein Kurzflor-Teppich mit Ornamenten oder Paisley-Muster.

Shabby_Einfuegen4

SHOP: Vintage Teppich »Baroque Vintage« von WECONhome

DIY: Shabby Chic Elemente selber machen

Der Shabby Chic kombiniert alte Möbel, Fundstücke sowie Einrichtungsgegenstände, die bewusst auf Alt getrimmt sind. Gerade im DIY-Bereich finden sich viele Tutorials für Shabby Deko-Gegenstände und Möbel. Wer selbst ein DIY-Möbelstück im Shabby Chic zimmern will, wird im ersten Schritt Möbel abschleifen und grundieren, bevor die entsprechenden Shabby-Farben aufgetragen werden. Über eine Nachbearbeitung mit Schleifpapier lassen sich Gebrauchsspuren nachstellen, sodass selbst neue Möbel alt aussehen. Social Media Plattformen wie Instagram, Pinterest und Co. liefern tolle Ideen für Shabby Chic Deko zum Selbermachen. Hier darf nach Lust und Laune gestöbert werden.

Shabby_Einfuegen5yWwmQGE9wmU7t

Shabby Chic steht für die Schönheit des Unvollkommenen. Abgeplatzter Lack, Kratzer, Kerben und raue Oberflächen sind die perfekte Grundlage für die Inneneinrichtung. Kombiniert mit passenden Accessoires und modernen Teppichen ein rundum gelungener Einrichtungsstil, der zu Recht viele Fans hat. 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel